Susanne Dohrn: Die Folgen intensiver Landwirtschaft

 

Eine swf Sendung vom 12.3.2018 über das Verschwinden der Natur:

https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/tandem/das-verschwinden-der-natur-die-folgen-intensiver-landwirtschaft/-/id=8986864/did=21100226/nid=8986864/y7ze4h/index.html

Vor Jahrzehnten waren Frühlingswiesen bunt, in Getreidefeldern blühten Kornblumen und Mohn, an Feld- und Wegrändern wuchsen Gräser und Ackerwildkräuter. Heute sind viele Pflanzen, aber auch Insekten und Vögel vom Aussterben bedroht. Monokulturen, Pestizide und die Überdüngung der Böden führen dazu. Die Journalistin Susanne Dohrn hat ein Buch geschrieben, das sich mit dem Zusammenhang von intensiver Landwirtschaft und Artensterben auseinandersetzt: „Das Ende der Natur“.

Buchtipp:

Das Ende der Natur, 272 Seiten
Die Landwirtschaft und das stille Sterben vor unserer Haustür
Von Susanne Dohrn
Ch. Link Verlag
ISBN: 978-3-86153-960-5
EUR 18,00

 

keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending
Sammelsorium

Meld Dich mit Deinen Benutzerdaten an

Benutzername oder Passwort vergessen?

Zur Werkzeugleiste springen