Ziele

(Diese Seite Ziele ersetzt die alte Kategorie Ziele. Leider konnten die Kommentare nicht mit umgezogen werden. Die alte Seite mit den Kommentaren findet ihr hier)

Ziel des Symposium

Es soll verdeutlicht werden, dass der Erhalt der biologischen Vielfalt nicht nur eine bloße Forderung  ist, sondern ein äußerst wichtiges Thema, das bereits die Staatsregierung erkannt und Strategien entwickelt hat, dessen Umsetzung nun auch – und vielleicht sogar besonders – die Aufgabe jeder einzelnen Gemeinde und jeden einzelnen Akteur bei der Gestaltung der Lebensräume ist, die keinen zeitlichen Aufschub mehr bedarf.

Hauptziele

Über all dem steht eine Vision

Es geht um den Erhalt der Biodiversität, bzw. deren weiteren Verlust im Landkreis Altötting zu stoppen. Dazu ist eine breite Basis bei Umsetzung der nötigen Maßnahmen im Naturschutz genauso wichtig, wie die Beachtung der naturschutzlichen Aspekte  bei jeglichen Eingriffen in die Natur.

Der Prozeß des Umdenkes

  • Die allgemeine Einstellung zur Natur
    Als Grundlage wir wollen in der Bevölkerung des Landkreises Altötting eine positive Einstellungsveränderung zur Natur hinsichtlich im Umgang in und mit ihr erreichen.
  • Netzwerk Natur
    Die Wahrnehmung soll gesteigert werden, dass wir vom Netzwerk Natur genauso abhängig sind, wie alle anderen Teile dieses Natur-Systen untereinander und vor allem von einander abhängig sind
  • Stabilität
    Es muss auchbewusst gemacht werden, dass jegliche Störungen in diesem System Auswirkungen auf unseren Lebensstil bis hin zur Überlebensfähigkeit in unbekannten Dimensionen hat.
  • Paradigmawechsel
    Alte Denkmuster sollen aufgebrochen werden, die beim Naturschutz von einem entweder oder ausgehen. Es soll bewusst gemacht werden, dass Urbanität und Natur kein Ausschluss-Kriterium ist und auch Ökonomie und Naturschutz in Einklang gebracht werden kann

Nicht weg sehen, sondern handeln

  • Jeder hat eine Aufgabe
    Es soll ein Bewußtsein geschaffen werden, für die Verantwortung, die jeder in seine Funktion hat.
  • Die Kernaussage
    Das Symposium bietet jede Menge praktische Handlungsempfehlungen: Was können wir alle und jeder einzelne in seinem Umfeld und in seine Funktion tatsächlich und aktiv im Großen und vor allem auch im Kleinen dazu beitragen, die Biodiversität in unserer Heimat dauerhaft zu erhalten.
  • Miteinander zum Ziel 
    Das Symposium soll nicht anprangern, sondern vermitteln. Natürlich müssen die Ursachen für die Bedrohung der Biodiverität genannt werden, aber im Kern geht es darum, gemeinsam an Wege für eine stabile Biodiversität und somit für eine gesunde Umwelt zu bauen.

Langfristige Ziele: Macher und Nachahmer gesucht!

  • Auf dieser Basis sollen aktive Maßnahmen auf allen Ebenen – ob im Großen oder im Kleinen – angestoßen werden
  • Dafür soll ein möglichst breites Spektrum aller Möglichkeiten, die zum Erhalt und Stabilität der Biodiversität beitragen, dauerhaft umgestzt werden.
  • Ob nun naturnah gestalteter  Balkone, Grünflächen in den Gemeinden und Industiegelände, Natur verträgliche Nutzung auf dem Felde oder Wald oder die Ausweisung und Aufwertung von Schutzgebieten,
  • eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung erreicht werden.

weitere Ziele:

  • Netzwerke unter den Akteuren bilden
  • Runde Tische gründen, an denen Maßnahmen erörtert werden

PR-Ziel:

  • die Arbeit der Kreisgruppe des BN positiv bekannter machen, um schließlich für mehr aktive Mitglieder zu sorgen.

Ziele und Aufgaben des Bund Naturschutz Bayern e.V.:

Der BN verfolgt das Ziel, die natürlichen Lebensgrundlagen von Mensschen, Tieren und Pflanzen vor weiterer Zerstörung zu bewahren und wiederherzustellen. In diesem Sinn setzt er sich im gesellschaftlichen und politischem Raum für einen umfassenden und nachhaltigen Natur- und Umweltschutz ein, indem er insbesondere
  • durch Bildungs- und Forschungsarbeit das Verständnis ökologischer Probleme und Zusammenhänge fördert,
  • die in Politik, Verwaltung und im Umweltbereich Verantwortlichen und die Öffentlichkeit auf Missstände im Umweltbereich hinweist und umweltpolitische Forderungen erhebt,
  • sich als gesetzlich anerkannter Naturschutzverband an Planungsverfahren beteiligt und auf den Vollzug der einschlägigen Gesetze dringt,
  • Maßnahmen zum Schutz und zur Pflege von Natur und Landschaft zum Artenschutz durchführt,
  • alle Maßnahmen unterstützt und fördert, die zu einer schonenden und nachhaltigen Nutzung der natürlichen Resourcen führen,
  • durch Kinder- und Jugendarbeit den Kontakt zur Natur und das Entstehen einer gefühlsmäßigen Bindung zu Pflanzen, Tieren und Landschaft und Verständnis für ökologische Zusammenhänge fördert,
  • die Verbraucher wirtschaftlich unabhängig über die umwelt- und gesundheitsrelevanten Auswirkungen von Produkten, Dienstleistungen und Verhaltensweisen aufklärt und berät, sowie entsprechende Institutionen fördert.
Höheres Ziel:
Den Verlust der Biologischen Vielfalt hier im Landkreis stoppen und mit  einer solide Basis für eine stabiles Biodiversität sorgen.
Kommunikationsziel des Symposiums
Warum ist der Erhalt der Biodiversität – auch im Landkreis – so wichtig und was können wir hier im Landkreis tatsächlich dafür tun.
räumliche Größe:

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

keine Kommentare

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending
Sammelsorium

Meld Dich mit Deinen Benutzerdaten an

Benutzername oder Passwort vergessen?

Zur Werkzeugleiste springen